Auszeichnung

Herausragende Ausbildungskultur sichtbar machen.


Fachkräfte sind hierzulande stark gefragt. Dennoch bleiben immer öfter Lehrstellen frei. Die Bevölkerungspyramide können wir leider nicht von heute auf morgen wieder umdrehen. Wie also können Sie junge Talente für eine Ausbildung in Ihrem Betrieb begeistern? Ganz einfach: mit einer einzigartigen Zertifizierung, die auf der Bewertung Ihrer Lernenden gründet.

Beste Lehrbetriebe der Schweiz.
Von Lernenden empfohlen!

Ausbildungskultur im Fokus

Gerade bei jungen Menschen ist das WIE ebenso wichtig wie das WAS. Je mehr sich jemand angenommen, geschätzt und gefördert fühlt, umso mehr wächst die Freude und das Engagement am Arbeitsplatz.

Höchste Glaubwürdigkeit

Einzigartig bei dieser neuen Zertifizierung: Ob sich eine Organisation für eine Auszeichnung qualifiziert oder nicht, hängt massgeblich von einer positiven Bewertung durch die eigenen Lernenden ab.

Wirksames Employer Branding

Begeisterte Lernende sind die besten Markenbotschafter. Eine öffentliche Ehrung und eine umfangreiche Präsentation auf greatplacetostart.ch helfen zusätzlich sich nachhaltig als ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb zu positionieren.

Wie zertifiziert man Ausbildungskultur?


Die Auszeichnung als „Beste Lehrbetriebe der Schweiz“ wird nach einem einzigartigen Zertifizierungsverfahren vergeben, das die Darstellung des betrieblichen Ausbildungskonzeptes und das Feedback der Lernenden zu gleichen Teilen berücksichtigt. Bei der Erhebung setzt Great Place to Work® Schweiz ein bewährtes Methoden-Instrumentarium ein, das für diese Zertifizierung weiterentwickelt wurde.

Lernendenbefragung / Trust Index©

Basis der Zertifizierung ist das Feedback der Lernenden im Betrieb. Mit einem 28 Fragen umfassenden Fragebogen erheben wir, wie die Ausbildungskultur individuell erlebt wird: Fachliche Förderung und persönliche Wahrnehmung sowie Wertschätzung, respektvoller und fairer Umgang, gelebter Teamgeist u.v.m


Ausbildungskonzept

Ebenso bedeutend für eine erfolgreiche Gesamtbeurteilung ist das betriebliche Ausbildungskonzept. Der dafür entwickelte Fragebogen (detaillierte Beschreibung Ihres Ausbildungskonzeptes) erlaubt Personalverantwortlichen konkrete Massnahmen, Prozesse und Tools zu dokumentieren.